Cube Attain GTC Race Disc grey/green 2018

Cube Attain GTC Race Disc grey/green 2018

Komfortabel und schnell – so wirbt Cube für das neue Cube Attain GTC, und trifft damit den Nagel auf den Kopf!

1.999,00 €
inkl. MwSt, zzgl. Versandkosten

Nur noch 1 Stück lagernd

Berechne deine perfekte Rahmengröße
1.999,00 €

Details

Komfortabel und schnell – so wirbt Cube für das neue Cube Attain GTC, und trifft damit den Nagel auf den Kopf! Denn durch die Verwendung von modernsten Technologien im Rahmenbau hat es Cube geschafft, dem Rahmen an den jeweils richtigen Stellen sowohl hohe Steifigkeit, als auch ausreichend Dämpfung zu verleihen. Ausgestattet wurde der Rahmen mit der brandneuen Shimano Ultegra R8000 2x11 Schaltgruppe, und die stabilen Mavic Aksium Laufräder sowie hauseigene Cube Anbauteile erledigen den Rest. Damit man die Geschwindigkeit auch immer problemlos unter Kontrolle hat, wurden dem Attain GTC Race Disc hydraulische Scheibenbremsen von Shimano verpasst.

Carbonrahmen der neuesten Generation

GTC steht für Gran Tourismo Composite und beschreibt bei Cube die optimale Kombination von Sicherheit und Komfort. Dabei werden hochsteife Carbonfasern in den stark belasteten Bereichen wie Tretlager und Steuerrohr eingesetzt, wodurch der Rahmen aus den einzelnen Rohren viel vertikalen Flex, also Dämpfung und letztendlich Komfort, herausholen kann. Für eine schön aufgeräumte Optik sorgen die komplett im Rahmen verlegten Züge, die so auch vor Schmutz und Nässe optimal geschützt sind.

Bewährte Schaltungstechnik

Für schnelle und zuverlässige Gangwechsel sorgt die Shimano Ultegra, schon lange ein Klassiker aus dem Hause des japanischen Komponentenherstellers. Diese wurde 2017 wieder neu überarbeitet und ist sowohl technisch als auch optisch auf dem absolut letzten Stand. Mit der 50/34 Kompaktkurbel und einer sehr breit abgestuften 11-fach Kassette mit 11-32 Zähnen sind sowohl Highspeed-Passagen, als auch giftige Rampen und lange Anstiege kein Problem.

Hydraulische Scheibenbremsen

Im MTB-Bereich schon lange nicht mehr wegzudenken, setzen die Scheibenbremsen inzwischen auch im Rennrad- und Querfeldeinsektor ihren Siegeszug weiter fort. Die Verzögerung ist speziell bei Nässe und Schmutz einfach deutlich besser, und bei Verwendung von hydraulischen Systemen bieten sie eine leichtere Dosierbarkeit bei geringerem Krafteinsatz der Hände. Dadurch ist man sicherer unterwegs und kann sich ganz auf die Anforderungen der Strecke vor einem konzentrieren.

Attain GTC Race Disc grey/green 2018

Technische Details:

Material Material: Carbon
Kurbelsatz Kurbelsatz: FC-RS510, 50x34T
Schaltwerk Schaltwerk: Shimano Ultegra RD-R8000-DGS, 11-Speed
Laufräder Laufräder: Mavic Aksium Disc CL
Hersteller Gewicht Hersteller Gewicht: 9,2 kg
Geschlecht Geschlecht: Unisex
Farbe Farbe: Grau
Sekundärfarbe Sekundärfarbe: Grün
Gabel Gabel: CUBE CSL Race Disc, One Piece 3D-Forged Steerer/Crown, Full Carbon, Flat Mount, 1 1/8" - 1 1/4" Tapered
Laufraddimension Laufraddimension: 28"
Bremsanlage Bremsanlage: Shimano BR-RS505, Hydr. Disc Brake, Flat Mount (160/160)
Bremsanlagen-Art Bremsanlagen-Art: Hydraulisch Disc
Anzahl Gänge Anzahl Gänge: 2x11-fach
Rahmen Rahmen: GTC Monocoque Twin Mold Technology, Flat Mount Disc, Road Comfort Geometry, AXH, 12x142mm
Kassette Kassette: Shimano 105 CS-5800, 11-32T
Kette Kette: Shimano CN-HG600-11
Umwerfer Umwerfer: Shimano Ultegra FD-R8000-BM, 31.8mm
Schalthebel Schalthebel: Shimano ST-RS505
Lenker Lenker: CUBE Compact Race Bar
Vorbau Vorbau: CUBE Performance Stem Pro, 31.8mm
Sattel Sattel: CUBE RP 1.0
Sattelstütze Sattelstütze: CUBE Performance Post, 27.2mm
Reifen Reifen: Conti Grand Sport Race SL, 28-622
Geometrie Geometrie: Ausgewogen
Einsatzgebiet Einsatzgebiet: Rennrad Comfort
Schaltgruppe Schaltgruppe: Shimano Ultegra
Schaltgruppe-Art Schaltgruppe-Art: Mechanisch
Übersetzung Rennrad/Cross Übersetzung Rennrad/Cross: 50/34
Weitere Details

Du brauchst Hilfe?

Du erreichst uns rund um die Uhr per Mail
webshop@bernhardkohl.at

Nichts mehr verpassen!

Folge uns auf Facebook und erhalte
exklusive Infos zu unseren Events.

Bernhard Kohl auf Facebook